Zur Startseite

Infos zur Reinigung:

Jalousien bestehen in der Regel aus Aluminium oder Kunststoff, sind einbrennlackiert oder pulverbeschichtet. Diese Materialien können Sie selber mit einem feuchten Lappen von Staub befreien. Schwieriger wird es, wenn die einzelnen Lamellen Fettspritzer aufweisen oder durch Insekten verschmutzt wurden. Wischen Sie diese Schmutzschicht feucht ab, entsteht ein schmieriger Film, der sich nur noch durch stärkere Reibung oder den Einsatz von Spülmitteln entfernen lässt. Das Ergebnis – Kratzer und feine Risse in der Beschichtung. Bei der nächsten Reinigung mit dem Lappen oder Bürste verteilt sich der Schmutz in diesen Mikrospalten, der Dreck setzt sich fest und die Beschichtung verliert ihre ebene Beschaffenheit und geht auf Dauer kaputt.

Unser Verfahren:

Wir reinigen Ihre Jalousien mit Ultraschall-Technik. Dazu haben wir in unserem Maschinenpark eine spezielle Wanne, in der bis zu 2,50 Meter breite Jalousien Platz haben. Eine auf die Beschichtung abgestimmte Wassertemperatur, angereichert mit dem idealen Reinigungsmittel, weichen den Schmutz auf und die vom Ultraschall erzeugten Mikrobläschen lösen die Partikel von der harten Oberfläche. Eine Spülung in klarem VE-Wasser (voll entmineralisiert) sorgt zum Schluß dafür, dass keine Wasserflecken auf den glänzenden Lamellen stören.

Unsere Preise:

Die Reinigung einer Jalousie berechnen wir nach Quadratmeter, Jalousien unter einem Quadratmeter werden als ein Quadratmeter berechnet. Der Quadratmeter kostet 19,64 Euro.

Lassen Sie also beispielsweise eine Jalousie mit einer Breite von 110 cm und einer Länge von 160 cm reinigen, kostet das 34,57 Euro.